Immobilien : MELDUNGEN

-

In einem Musterprozess um ein Mauergrundstück sind die enteigneten Eigentümer mit ihrer Klage auf unentgeltliche Rückgabe durch den Bund auch in zweiter Instanz gescheitert. Das Berliner Kammergericht wies die Berufung ab. Eine Revision vor dem Bundesgerichtshof wurde zugelassen (AZ: 25 U 169/03). In dem Rechtsstreit ging es um eine Immobilie in BerlinStaaken. Die Eigentümer waren in der DDR wegen des Mauerbaus enteignet worden. Sie konnten ihre Immobilie 1997 vom Bund zurückkaufen, klagten aber auf Rückerstattung des Kaufpreises von knapp 77000 Euro.

Vermietung trotz Insolvenz

Obwohl die Wohnungsgenossenschaft „Eigentum 2000“ zahlungsunfähig ist, werden weiterhin Wohnungen vermietet. Die Immobilie liegt im Bezirk Marzahn. Inzwischen stehen dem Vorstand zufolge weniger als 20 Prozent der Wohnungen leer. Zu der Insolvenz war es gekommen, weil die Genossenschaft nicht in der Lage war, eine Sondertilgung von Fördermitteln in Höhe von 3,4 Millionen Euro an die Investitionsbank Berlin zu leisten.

Immobilien als Kapitalanlage

Bei der privaten Altersvorsorge stehen Immobilien an erster Stelle, so Stefan Jokl, Direktor des Instituts für Städtebau, Wohnungswirtschaft und Bausparwesen. Das sei auch gut so. Denn Rentner-Haushalte mit Immobilienbesitz sparten durchschnittlich 570 Euro im Monat, die sonst für Miete fällig würden. Ein weiterer Vorteil: Die gesparte Miete sei ein steuerfreies Zusatzeinkommen.

Erbbauzinsen nicht absetzbar

Der Erbbauzins für ein Grundstück kann nicht in voller Höhe auf ein Mal von dem zu versteuernden Einkommen abgezogen werden, wenn dieser im voraus für die ganze Dauer des Pachtvertrages bezahlt wird. Darauf weist die Bausparkasse Wüstenrot hin. Die Abzugsfähigkeit sei zwar zunächst vom Bundesfinanzhof bestätigt worden. Der Gesetzgeber habe nun aber die Rechtslage kurzfristig geändert unter Hinweis auf übergeordnetes EU-Recht.

Tag des Deutschen Fertigbaus

Am 9. und 10.April findet der Tag des Deutschen Fertigbaus an 100 Standorten landesweit statt mit der Gelegenheit zur Besichtigung von Häusern und Fabriken. Nähere Infos unter Telefon: (0800) 0023338. ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben