Mieter zu Genossen : Warum und wieviel?

DIE VORGESCHICHTE

Das Land Berlin forderte 2004 die Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte auf, Grundstücke in Kreuzberg zu privatisieren – unter Beteiligung der Mieter.

DIE POLITIK

Unterstützt wird das Kreuzberger Projekt vom Bundesbauministerium. Dort hofft man, durch solche Maßnahmen städtische Quartiere zu stabilisieren.

DIE ANTEILE

Wer beitreten will, muss einen Anteil von 520 Euro zeichnen. Hinzu kommen weitere je nach Wohnungsgröße; bei über 90 Quadratmetern werden noch einmal 5200 Euro fällig.ch

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben