NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Wohnung muss im Zweifel

auch am Sonntag übergeben werden

Fällt der Beginn des Mietvertrages auf einen Sonntag, muss der Vermieter die Wohnung auch an diesem Tag übergeben. Andernfalls ist der neue Mieter berechtigt, fristlos zu kündigen. Das entschied das Landgericht Berlin (Az.: 65 S 219/10), wie die Zeitschrift „Das Grundeigentum“ des Eigentümerverbandes Haus & Grund Berlin berichtet. Im verhandelten Fall fiel der Mietbeginn auf einen Sonntag. Da der Vormieter nicht rechtzeitig ausgezogen war, bot der Vermieter an, die Wohnung am Montag darauf zu übergeben. Daraufhin kündigte der Mieter fristlos und machte unter anderem für die Einlagerung der Möbel Schadensersatz geltend. Zu Recht, fand das Landgericht: Mietverträge endeten meist am Monatsende. Daher hätten Mieter ein Interesse daran, dass ihnen die Wohnungen am folgenden Monatsersten zur Verfügung stünden. Der Vermieter sei hier zudem nicht in der Lage gewesen, den vertragsgemäßen Gebrauch zu gewährleisten, da noch Malerarbeiten ausgeführt werden mussten. dpa

Urlaubszeit: Freunde in der Wohnung nach dem Rechten schauen lassen

Wer nach dem Urlaub keine bösen Überraschungen erleben will, sollte seine Wohnung nicht unbehütet lassen. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin. Mieter müssten dem Vermieter Schäden in der Wohnung sofort mitteilen. Das gelte auch im Urlaub. Daher sollten Freunde, die in der Abwesenheit die Blumen gießen, in der Wohnung nach dem Rechten sehen. Zwar ist kein Mieter verpflichtet, dem Vermieter mitzuteilen, wann er im Urlaub ist und wer einen Ersatzschlüssel hat.Jedoch kann eine solche Mitteilung Ärger und Geld sparen: Tritt während der Abwesenheit etwa ein Wasserrohrbruch in der Wohnung auf, muss der Vermieter die Tür aufbrechen lassen – die Kosten muss der Mieter tragen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben