NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Hobbyraum in Garage

ist genehmigungspflichtig

Werden Garagen zweckentfremdet, ist eine Genehmigung der Baubehörde notwendig. Darauf weist der Verband Privater Bauherren (VPB) in Berlin hin. Eine Garage darf als Stellplatz für ein Auto, Motorrad oder Fahrrad benutzt werden. Wer dort einen Hobbyraum, eine Werkstatt oder einen Partyraum unterbringen will, darf das nicht ohne Einverständnis der Behörden, da es sich um eine Nutzungsänderung handelt. Nichts falsch macht der Garagenbesitzer oder -mieter nach Auskunft des VPB allerdings, wenn er dort beispielsweise Reifen, Dachgepäckträger oder auch die Gartenmöbel und den Sonnenschirm lagert. dpa

Ins Haus integrierte Garagen

brauchen Wärmedämmung

Ist eine Garage ins Haus integriert oder wird die frei stehende Garage auch als Hobbyraum genutzt, sollte das Tor eine Wärmedämmung haben. Die Bezeichnungen ISO 9, ISO 20 oder ISO 40 drücken aus, wie viele Millimeter dick das Tor isoliert ist, erläutert der TÜV Süd in München. Grundsätzlich haben Garagenbesitzer die Wahl zwischen einem Schwing-, Sektional-, Kipp-, Roll- und Flügeltor. Die beliebten Sektional- und Rolltore lassen sich laut TÜV Süd senkrecht nach oben öffnen, wodurch vor und in der Garage mehr Platz bleibe als beispielsweise bei Schwingtoren. dpa

Vermieter darf Rauchen

in der Wohnung nicht verbieten

Mieter dürfen in ihrer Wohnung rauchen. Der Vermieter dürfe das nicht verbieten, erklärt der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland. Der Vermieter hat demnach auch kein Kündigungsrecht, wenn sich ein Mieter, der sich vor dem Einzug als Nichtraucher ausgab, später als Raucher entpuppt. Um das Rauchen in einer Mietwohnung zu verhindern, müssen Vermieter und Mieter dies ausdrücklich im Mietvertrag vereinbaren. Allerdings sind dem Rauchen in der Wohnung Grenzen gesetzt. Sollten Rauchschwaden in das Treppenhaus gelangen, stellt dies eine Belästigung und eine Gefahr für die übrigen Bewohner dar. In diesen Fällen muss der Mieter Rücksicht auf seine Nachbarn nehmen und das Rauchen reduzieren. Gleiches gilt für starkes Rauchen auf dem Balkon. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar