Immobilien : Nachrichten

Der Werkstoff Holz ermöglicht ökologisches, energieoptimiertes und Ressourcen schonendes Bauen. Holz als erneuerbare, stetig nachwachsende Ressource garantiert kurze Transportwege sowie energiearme und CO2-neutrale Verarbeitung, wodurch die Ökobilanz eines Holzgebäudes bei ressourcengerechter Verarbeitung stets positiv ausfällt. Der Primärenergieaufwand für den kompletten Rohbau unseres Projektes e3 in Prenzlauer Berg liegt bei lediglich 30 Prozent einer traditionellen Massivkonstruktion. Die Pfosten-Riegelkonstruktion des Gebäudes mit aussteifenden Massivholzwänden wird als tragendes, raumabschließendes, dämmendes und feuchtigkeitsregulierendes Bauelement verwendet. Im Zusammenspiel mit der Außendämmung sorgen die hervorragenden wärmetechnischen Eigenschaften des Baustoffs Holz für einen Energiebedarf von weit unter 40 kWh/m². Weitere Vorteile sind die Ausführungssicherheit und kurze Bauzeiten. ch

Was spricht aus ökologischen Gründen für den Baustoff Holz?

Tom Kaden, Berliner Architekt des ersten mehrgeschossigen Wohngebäudes aus Holz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben