Immobilien : Nachrichten

Seit etwas über einem Jahr beobachte ich auf dem Gewerbe-Markt einen starken Trend dazu, dass Mieter und Investoren Immobilien nachfragen, die über Qualität in Sachen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit verfügen. Kaum ein Global Player leistet es sich heute noch, Großflächen anzumieten oder zu bauen, die dem nicht genügen. Das zeigt zum Beispiel die Deutsche Bank mit der Sanierung ihrer Türme in Frankfurt am Main. Die Gründe dafür sehe ich in der Außendarstellung, und in wirtschaftlichen Überlegungen: Mieter zahlen in nachhaltigen Gebäuden zwar eine etwas höhere Miete, sind dafür aber weniger durch Betriebskosten belastet. Institutionelle Investoren wiederum machen ihre Anlageentscheidung immer häufiger davon abhängig, dass das Gebäude auch in Zukunft den Anforderungen an den CO2-Ausstoß genügen wird. Energieeffizienz und Nachhaltigkeit werden damit zu wichtigen Treibern für ein renditeorientiertes Immobilienmanagement.ch

Sind energetisch nachhaltige Bürogebäude Gewerbemietern und Investoren mehr wert?

Ingo Beenen, Leiter Strategic Consulting beim Immobilienberater Jones Lang LaSalle

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben