Immobilien : Nachrichten

Neben dem sicherlich nach wie vor alles bestimmenden Kaufkriterium Lage rückt bei den Käufern zunehmend auch der Nachhaltigkeitsfaktor einer Immobilieninvestition in den Vordergrund. Eine solche Investition ist unter anderem dann nachhaltig, wenn sie energieeffizient ist und auch auf lange Sicht einen niedrigen Energieverbrauch verspricht. So erfüllen unsere Bauvorhaben in Berlin die hohen Anforderungen an die Energieeinsparung des KfW-60-Standards; der Jahres-Primärenergiebedarf beträgt also weniger als 60 Kilowattstunden pro Quadratmeter. Die Kunden verfolgen dabei nicht nur ein ökologisches Interesse im Sinne einer umweltschonenden Energieversorgung, sondern auch ein ökonomisches: Je geringer der Energiebedarf, umso größer ist das Einsparpotential im Vergleich zu konventionellen Gebäudekonzeptionen. Eine solche Konzeption schließt im Übrigen eine kundenorientierte Grundrissgestaltung und modernes Design nicht aus. ch

Ist Käufern teurer Wohnungen eine luxuriöse Ausstattung wichtiger als Energieeffizienz?

Alexander Harnisch, Chef des Berliner Bauträgers Diamona & Harnisch

0 Kommentare

Neuester Kommentar