Immobilien : NACHRICHTEN

Hausflur und Treppen freihalten

Schuhe und Blumenkübel gehören nicht in den Hausflur oder auf die Treppen. Abgestellte Gegenstände und Dekorationen könnten den Zugang zu Wohnungen und Fluchtwege versperren, warnt der Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen in Berlin. Ausnahmen: Rollstühle oder Rollatoren, auf die einzelne Mieter angewiesen sind, auch Kinderwagen dürfen im Haus abgestellt werden, wenn es gar keine andere Möglichkeit gibt. Fluchtwege und Eingangstüren müssen allerdings immer frei bleiben. Tsp

Online-Energiesparkonto

Knapp 130 Euro gibt jeder Haushalt pro Monat für Energie aus. Das sind mehr als sechs Prozent der Gesamtausgaben eines durchschnittlichen Haushaltsbudgets, hat die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online in Berlin ermittelt. Wer künftig seine Zahlungen verringern möchte, kann mit Hilfe der neuen Internetseite www.energiesparclub.de einmal ausprobieren, ob er noch Sparpotenzial bei seinem Verbrauch findet. Um ein Energiesparkonto anzulegen, müssen einige Daten über Wohnung oder Haus eingegeben werden. Danach kann der Nutzer sein Konto regelmäßig mit Zählerständen und Verbrauchsdaten füttern – Einträge werden gespeichert und in Grafiken verwandelt. Je mehr Abrechnungen und Zählerstände das Programm kennt, desto genauere Ergebnisse sind möglich. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben