Immobilien : Neue Bücher zum Mietrecht

ANDREAS LOHSE

Im Laufe eines Jahres gibt es so manche Neuerscheinung auch mietrechtlicher Art auf dem Büchermarkt.Wir nennen eine kleine Auswahl und geben einen Überblick, welche Literatur sich für welchen Bedarf eignet.Vorgestellt werden Bücher für Mieter und Vermieter, sowohl für Laien als auch Fachleute.Juristische Vorkenntnisse sind zwar nicht immer erforderlich, in jedem Fall hilfreich ist jedoch ein gewisses Verständnis für Rechtsprobleme - wie es die Materie eben so mit sich bringt.

Das "Mieterlexikon", herausgegeben vom Deutschen Mieterbund, ist schon lange ein Standardwerk.Es wurde überarbeitet und aktualisiert.Auf mehr als 550 Seiten erklärt es von "Abbruch" bis "Zwischenmieter" die wichtigsten miet- und wohnungsrechtlichen Grundbegriffe anhand kurzer Beschreibungen, nennt wesentliche Urteile zu den Themen und vermittelt Hintergründe durch zahlreiche Querverweise.Fachleute finden in diesem Nachschlagewerk die Quellen relevanter Gerichtsentscheidungen, Laien bekommen über einen etwaigen gegenwärtigen Konflikt hinaus schnell Zugang zu mietrechtlichem Basiswissen.Ein ausführliches Stichwortverzeichnis ergänzt das Buch.Zielgruppe: Mieter und Vermieter.Juristische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.(DMB-Verlag, Aachener Str.313, 50931 Köln, 20 DM)

"Wohnraummietvertrag - was gilt?" Hinter diesem Titel aus dem C.H.Beck Verlag stecken 250 rundum informative Seiten.Ausgehend von der Gliederung eines typischen Mietvertrages zerpflücken die Autorin und der Autor - beides Anwälte - Klausel für Klausel, wie sie in der Praxis vorkommen können.Jede einzelne wird ausführlich bewertet und dahingehend geprüft, ob sie rechtlich haltbar ist.Dazu werden jeweils Urteile genannt, die sie als "wirksam" bestätigen, unter bestimmten Umständen "problematisch" einstufen oder als "unwirksam" begründen.Den 27 Paragraphen des fiktiven Vertrages - von der Definition der Mietparteien bis hin zur Salvatorischen Klausel - werden zudem grundlegende Erklärungen über deren Bedeutung beiseite gestellt.Ein ausführliches Stichwortverzeichnis hilft durch das Thema.Als Zielgruppe nennt der Verlag zwar auch Mieter.Tatsächlich dürfte das Buch jedoch vor allem für Vermieter sowie Juristen in Verwaltungen und der Wohnungswirtschaft bedeutsam sein, die auf Grundlage aktueller Gerichtsentscheidungen unanfechtbare Mietverträge gestalten wollen.Auch Anwälte finden hier ein Nachschlagewerk mit Argumentationshilfen.(ISBN 3-406-43482-7, 34 DM)

"Ihr Recht als Mieter" ist der Versuch des durch seine eigentlich recht nützlichen Ratgeber bekannten Falken Verlages, sich dieses Themas elektronisch zu nähern: Medium ist eine Hybrid-CD-ROM, lauffähig also unter Windows und MacOS - auf dem Mac jedoch selbst bei hochwertigem Monitor nur mit dem eher gemütlichen "Windows-Outfit".Die Bedienung der Software ist einfach, notfalls aber per kurzer Einführung schnell zu erlernen.Mittels einer Volltextsuche kann man gezielt auf gewünschte Schlagworte zugreifen, die dazugehörenden Kapitel lassen sich teilweise ausdrucken.Musterschreiben für die Korrespondenz mit dem Vermieter, sind über Word editierbar.

Damit sind schon die wesentlichen Vorteile genannt.Ein Miet- sowie ein Untermietvertrag werden - ebenso wie andere nützliche Utensilien und Tabellen - zwar abgebildet, können aber leider nicht gedruckt werden.Ein Beitrag über das Mietenüberleitungsgesetz wurde offensichtlich vor dem 31.12.97 geschrieben und seitdem nicht aktualisiert.Auf Hinweise mietrechtlicher Einzelfallentscheidungen wurde nahezu verzichtet.Das elektronische Medium ist nur unzulänglich genutzt.Die Darstellung auf dem Monitor ist mehr bunt und verspielt als praktisch, so daß es viel zu scrollen gibt.Das Versprechen des Verlages jedenfalls, das digitale Medium sei eine "unentbehrliche Hilfe für jeden Mieter", ist sehr hoch gegriffen.Es handelt sich um einen allenfalls grundsätzlichen Überblick zum Thema Mietrecht, den man sich per Buch rascher aneignet.Zielgruppe: Mieter.Juristische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.(Falken Verlag, 39 Mark 90)

"Klarheit bei den Mietnebenkosten" sowie "Kündigung & Mieterschutz" lauten zwei neue Mietrechts-Titel des WRS Verlages.Als Herausgeber zeichnet der Deutsche Mieterbund.Hierbei handelt es sich allerdings um die Nachdrucke zweier Broschüren, die beim DMB selbst erschienen sind.Sie wurden lediglich layout-technisch aufgebläht, teils aktualisiert, mit kurzen, nicht konsequent erarbeiteten Stichwortverzeichnissen versehen sowie in den Anhängen mit einem Überblick der thematischen Urteile nebst Gesetzestexten.Zielgruppe: Mieter und Vermieter.Juristische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.(ISBN 3-8092-1309-8 und 3-8092-1308-X, je 19 Mark 80)

Das "Gesamtdeutsche Miet- und Wohnrecht" des Grundeigentum-Verlages ist eine Sammlung von Gesetzen und Verordnungen - womit die Zielgruppe schon definiert ist: Was Laien eher gähnen läßt, gehört für Juristen und Wohnungswirtschaft zum unverzichtbaren Handwerkszeug, spart es doch das mühselige Blättern und Suchen in einem Dutzend verschiedener Bücher.Zusammengestellt sind in dem 1350seitigen Nachschlagewerk 156 miet- und baurechtliche Texte vom AGB- bis Zweitwohnungssteuergesetz.Es wird ergänzt durch landesrechtliche Vorschriften für Berlin und Brandenburg sowie einem Stichwortverzeichnis.Einziges Manko ist die Aufmachung als gebundenes Buch.Mit einer leicht zu ergänzenden Loseblatt-Sammlung ließe sich schnell und unkompliziert auf Rechtsänderungen reagieren, so daß der Nutzer gewiß sein könnte, immer mit der aktuellen Version eines Gesetzes oder einer Verordnung zu arbeiten.(ISBN 3-926773-44-8, 75 DM)

Das "Taschenlexikon miet- und wohnungsrechtlicher Entscheidungen" beinhaltet ober- und höchstgerichtliche Beschlüsse, auf 1200 Seiten alphabetisch nach Haupt- und Unterstichworten nebst Leitsätzen geordnet.Doch neben dem inhaltlichen Nutzen hat das Buch auch formal als Nachschlagewerk Bedeutung: Mittels eines chronologischen Verzeichnisses aller Urteile lassen sich Fundstellen, Aktenzeichen, Ort der entsprechende Leitsätze ermitteln.Zielgruppe: Anwälte, Richter, Juristen der Wohnungswirtschaft.(ISBN 3-503-04110-9)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben