ÖKOLOGISCHE BAUSTOFFE : Holz und Lehm

Als Baustoff hat Holz viele Vorteile: zum einen ist es ein nachwachsender Rohstoff. Außerdem ist es CO2-neutral. Während der Wachstumsphase und der Nutzung des Holzes wird Kohlendioxid gespeichert – das verringert den Anstieg der CO2-Konzentration in der Atmosphäre und steuert dem Treibhauseffekt entgegen.

Für einen ökologischen Neubau bietet sich auch die Lehmbauweise – meist mit Lehmziegeln – an. Denn das Material erzeugt ein besonders angenehmes Wohnklima. Auch Ziegel sind ökologisch unbedenklich, besonders wenn gebrauchte Tonziegel verwendet werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar