Immobilien : Policen, die sich rechnen

-

Eine große Auswahl von Versicherungen bieten Finanzportale im Internet: www.aspect-online.de

(Telefon 0821/2474747),

www.e-insurance.de (089/55292600),

www.insurancecity.de (069/71707541),

www.fss-online.de und

www.financescout24.de.

Abschlussgebühren fallen nicht an.

Eine objektive Versicherungsberatung erhalten Sie – gegen Gebühr – bei den Verbraucherzentralen.

Eine Wohngebäudeversicherung für ein Berliner Einfamilienhaus von 140 qm Größe ist ab etwa 100 Euro im Jahr zu haben. Die Police sollte eine Neuwertversicherung sein und im Schadensfall den ortsüblichen Neubauwert erstatten. Eine gute Hausratpolice kostet einen Berliner Haushalt 150 Euro im Jahr. Auch Schäden durch Einbruch, Raub, Vandalismus, Leitungswasser, Blitzschlag, Sturm und Hagel sind versichert. Die Versicherungssumme sollte dem Neuwert des Hausrats entsprechen. Wer unterversichert ist, erhält im Schadensfall entsprechend weniger.

Eine private Haftpflicht gibt es bereits für unter 50 Euro im Jahr. Doch Vorsicht: Die Deckungssummen sollten großzügig sein, Selbstbehalte fressen die Ersparnis schnell auf. Private Unfallversicherungen sehen Verbraucherschützer skeptisch, da Invalidität nur selten Folge von Unfällen ist, meist jedoch von Krankheiten. Eine Police für einen 40jährigen ist bei einer Invaliditäts- und Todesfallsumme von

100 000 Euro und einer Unfallrente von 500 Euro ab rund 400 Euro zu haben. Die Beitragsunterschiede können von Fall zu Fall und von Anbieter zu Anbieter sehr hoch ausfallen. ka

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben