Immobilien : POLIZEI-TICKER

-

Bundespolizei sichert Züge

Lichtenberg - Die Polizei hat am heutigen Sonnabend Sicherheitsstufe I ausgerufen. Am Morgen machen sich zwei Sonderzüge mit 2200 Fans des Fußball-Regionalligisten 1. FC Union vom Bahnhof Lichtenberg auf den Weg nach Dresden. Die Bundespolizei wird die Fans in den Zügen begleiten; der Köpenicker Klub stellt zudem eigenes Sicherheitspersonal in den Zügen bereit. Vor einer Woche kam es in Berlin beim Spiel Hertha BSC II gegen Dynamo Dresden zu schweren Krawallen. Die Polizei fürchtet, dass die Berliner auch in Dresden attackiert werden. Sie hat 55 Hooligans aus Berlin im Vorfeld vor der Anreise gewarnt und sechs Männern eine Meldeauflage in Berlin erteilt. Aus der Dynamo-Szene dürfen sich acht Hooligans nicht dem Stadion nähern. In Dresden werden mehr als 20 000 Fans erwartet. AG

Nach Fahrerflucht in U-Haft

Kreuzberg - Seit Donnerstagabend sitzt ein 19-Jähriger in Haft, der Ende Oktober einen 54-jährigen Mann auf der Oranienstraße angefahren und schwer verletzt haben soll. Wie berichtet, war der Unfallfahrer geflohen und hatte den Verletzten mit Kopfwunde und einem Beinbruch liegen lassen. Das Auto war Stunden später verlassen am Leuschnerdamm in Kreuzberg gefunden worden. Die Mieterin des Wagens hatte ihn bei der Polizei als gestohlen gemeldet – doch sie hatten den Diebstahl vorgetäuscht, um ihren 19 Jahre alten Freund zu schützen. Die Justiz wirft Bilal Y. unter anderem Fahren ohne Führerschein, fahrlässige Körperverletzung und Unfallflucht vor. Ein Richter erließ Haftbefehl wegen Verdunkelungsgefahr. Gegen die Türkin wird wegen Vortäuschens einer Straftat ermittelt. Ha

Polizei durchsucht Fan-Clubhaus

Charlottenburg - In einem Ermittlungsverfahren wegen Graffiti am Olympiastadion hat die Polizei am Freitag fünf Wohnungen und das Clubhaus der „Harlekins“ durchsucht. Sie sind die Einpeitscher in der Fanszene von Hertha BSC. Unter anderem sei eine Sprühschablone sichergestellt worden. Am Olympiastadion waren im Frühjahr polizeifeindliche Schriftzüge gesprüht worden. Die fünf Täter konnten damals festgenommen werden. Sie haben seitdem Stadionverbot. AG

81-Jährige tödlich verunglückt

Spandau - Gestern Mittag ist gegen 11.45 Uhr eine 81-jährige Frau beim Überqueren der Pichelsdorfer Straße in Spandau von einem Motorrad erfasst worden. Die Frau, die nach Polizeiangaben nicht auf den Verkehr geachtet hatte, erlag noch am Unfallort ihren Verletzungen. Der 40-jährige Motorradfahrer erlitt einen Schock. rok

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben