Immobilien : Prajs, die Certa und die Schieflage der Landesbank

NAME

Sruel Prajs, Jahrgang 1944, tritt nur selten ans Licht der Öffentlichkeit. Dabei ist der Immobilien-Multi einer der ganz großen Privatunternehmer in der Branche: Insider schätzen sein Vermögen auf mehr als eine viertel Milliarde Euro. Zuletzt übernahm der Berliner, der alle Beteiligungen gemeinsam mit seiner Schwester Norma Drimmer hält, 6400 Eisenbahnerwohnungen vom Bund. In den Büchern der Bankgesellschaft sind die „Kreditengagements“ von Prajs und Drimmer mit knapp 219 Millionen Euro beziffert. Allerdings geht die Hälfte dieser Schulden aufs Konto der Certa. An der Firma ist die LBB mit 62,5 Prozent beteiligt, auf Prajs und Drimmer entfallen die übrigen Anteile. Zu den „Perlen“ der Certa zählt Geschäftsführer Egidius Pielen das jüngst am Prager Wenzelsplatz eröffnete Bürohaus sowie Immobilien am Kudamm. Im Zuge der Bankgesellschaftskrise gelangte die Certa ins Blickfeld der Prüfer, weil der LBB hier 20 Millionen Euro Verlust drohen. ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar