Immobilien : Prüfen und sparen

-

Leser dieser Zeitung rufen auf der Website www.tagesspiegel.de die Rubrik Immobilien auf. Dort den Button „HeizEnergieCheck“ anklicken und die dann folgenden Fragen beantworten.

Qualifizierte Berater. Eine Auswahl von Experten ist auf der Website www.energieverbraucher.de zu finden. Sie bietet eine Übersicht regionaler Handwerksbetriebe. Wichtig: Die Mitarbeiter der Firma müssen eine Zusatzausbildung als „Gebäudeenergieberater im Handwerk“ besucht haben. Das gewährleistet, dass sie über den aktuellen Kenntnisstand bei der Prüfung der Anlage, deren Optimierung und Einstellung verfügen.

Energiepass. Besonders qualifizierte Berater können eine Energieberatung durchführen und auf Grundlage dieser Daten auch gleich einen Energiepass ausstellen. Dieser Ausweis ist vom kommenden Jahr an ohnehin Pflicht für alle Eigentümer von Immobilien. Diese müssen ihn vorlegen, wenn sie eine Wohnung vermieten oder verkaufen wollen. Weitere Informationen zu den Förderungen zur Energieberatung gibt es beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Das Bundesamt ist im Netz zu finden unter www.bafa.de und telefonisch erreichbar unter: (06196) 908400.

ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben