Immobilien : Rauchmelder nur aus dem Fachhandel

-

„Wer schnell hilft, hilft doppelt“, sagt der Volksmund. Dieses Sprichwort gilt insbesondere beim Schadensfeuer. Allerdings muss der Helfer alarmiert sein, und das führt zu einem Vorfall, der vor einiger Zeit negative Schlagzeilen verursachte. Es geht um Rauchmelder , die in Bau und Supermärkten günstig angeboten wurden, die sich aber bei genauerer Prüfung als funktionsuntüchtig herausstellten.

Die asiatischen Produzenten hatten zwar das Erscheinungsbild funktionierender Vorbilder kopiert, es aber mit dem optoelektronischen Inhalt nicht so genau genommen. Und da der Importeur auf Kontrollen verzichtete, gelangten die Attrappen in den Handel. Die Warngeräte wurden mittlerweile zwar von den Handelsketten zurückgenommen, zudem werden sie bei künftigen Angeboten dieser Art mit Sicherheit sehr genau hinsehen – so etwas darf sich nicht wiederholen. Dennoch bleibt gerade bei Käufern, also jenen, die sich und ihre Familien mit solchen Geräten schützen wollen, eine erhebliche Verunsicherung zurück.

Auch die Fachleute sehen in dem Vertrauensverlust den eigentlichen Skandal, den die skrupellosen „Hersteller“ angerichtet haben. Aber was macht ein Hausbesitzer, der wirklich sichergehen will? Er sucht den Fachhandel auf. Zu finden sind Brandschutz-Firmen unter dem Stichwort „Feuerlöscher“ im Branchen-Telefonbuch. gih

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben