Immobilien : Schutz vor Unfällen am Gartenteich Netze und Barrieren anbringen

-

In Gartenteichen sollten wenige Zentimeter unter der Wasseroberfläche reißfeste Netze oder Baustahlmatten verankert werden. Auf diese Weise werde sicher gestellt, dass Kinder, die in den Teich fallen, nicht untergehen. Das rät die Aktion Das Sichere Haus (DSH). Außerdem sollten um den Teich herum Barrieren geschaffen werden, zum Beispiel mit Buchsbaum oder Rosenhecken.

Eine weitere Schutzmöglichkeit sind mobile Zäune, die in Baumärkten und im Zoofachhandel angeboten werden. Diese seien besonders geeignet, wenn Kinder nur gelegentlich zu Besuch kommen – nach dem Besuch können die Zäune schnell wieder abgebaut werden.

Auch bei solchen Schutzmaßnahmen sollten Kinder jedoch grundsätzlich nie ohne Aufsicht am und im Wasser spielen, warnen die Experten. Das gelte nicht nur für Teiche, sondern beispielsweise auch für aufblasbare Plantschbecken oder für Regentonnen. Selbst flache Gewässer könnten für Kinder bereits eine große Gefahr bedeuten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben