Service : Und so hilft die KfW beim Energiesparen

Das CO2-Gebäudesanierungsprogramm richtet sich an alle, die den Energieverbrauch eines Altbaus senken wollen. Dafür gibt es Zuschüsse oder günstige Kredite. Oberste Zielmarke ist der energetische Zustand eines Neubaus nach den Richtlinien der Energieeinsparverordnung (EnEV). Bei der Kreditvariante des Sanierungsprogramms gelten niedrige Zinsen. Es gibt Tilgungszuschüsse, die sich erhöhen, wenn das EnEV-Neubau-Niveau erreicht oder sogar unterschritten wird. Der Zinssatz ist für zehn Jahre fest. Bis zu 100 Prozent der Investitionskosten können finanziert werden. Besitzer von Ein- oder Zweifamilienhäusern können die Zuschussvariante aus dem CO2-Gebäudesanierungsprogramm beanspruchen. Voraussetzung: Sie sanieren entweder auf das Neubau-Niveau oder besser. Alternativ können sie nach einem der fünf Maßnahmenpakete aus dem Programm sanieren. heid

Auch einzelne Maßnahmen werden inzwischen gefördert. Infos dazu unter: www.kfw-foerderbank.de oder bei der KfW, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt/M., Telefon 069 74 31-0

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben