Immobilien : Spielplätze und Parks auf Zecken testen

-

Eltern sollten in Parks, Gärten und auf Spielplätzen auf mögliche Gefahren für ihre Kinder durch Zecken achten. Um zu testen, ob sich die Blutsauger in der Umgebung aufhalten, könnten sie ein weißes Frottiertuch über Gras und Büsche ziehen, rät der Borreliose Bund Deutschland in Hamburg. Auf dem Handtuch sind die Tiere dann leicht zu erkennen.

Ein Zeckenbefall sollte dem örtlichen Gesundheitsamt gemeldet werden. Neben der FrühsommerMeningo-Enzephalitis gehe von Zecken die Gefahr einer Borreliose aus. Dabei handelt es sich um eine Infektionskrankheit, bei der Lungen, Nieren, Leber und Milz angegriffen werden können. Jährlich infizieren sich laut dem Nationalen Referenzzentrum Borrelien in Deutschland 40 000 bis 80 000 Menschen. dpa / gms

0 Kommentare

Neuester Kommentar