Immobilien : Täglich frisch

Auch Schnittlauch oder Petersilie gedeihen im Topf

-

Gerade in der vitaminarmen Winterzeit wird das frische Grün der Kräuter besonders geschätzt. Ohne großen Aufwand lassen sich das gesamte Jahr über von winterharten Kräutern Blätter oder kleine Zweige abpflücken. Zu diesen Kräutern gehören Lavendel, Löffelkraut, Salbei, Thymian, Weinraute und Winterbohnenkraut. Kresse und Kerbel werden im Abstand von drei bis vier Wochen als Folgesaat in Schalen ausgesät und warm und sonnig auf der Fensterbank platziert.

Etwas aufwändiger ist die Kräutertreiberei von Schnittlauch und Petersilie. Bei frostfreiem Wetter werden kräftige Schnittlauchklumpen ausgegraben, die vorher richtig durchgefroren waren. Ist die Witterung zu mild, kann man diesen Effekt notfalls auch erreichen, indem man die Wurzelstöcke, in Plastikbeuteln verpackt, einige Zeit im Gefrierfach einlagert. Anschließend werden die Wurzelklumpen in Blumentöpfe gesetzt und fest eingepresst. Sie bekommen einen warmen Standort und werden mit temperiertem Wasser gegossen. Ab einer Länge von 15 Zentimetern können die Blattröhren geerntet werden.N & G

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben