Immobilien : Teures Pflaster für Großfamilien

-

Die Anzahl der Haushalte, in denen fünf und mehr Personen leben, nimmt stetig ab. Familien mit drei und mehr Kindern machen nur noch rund 1,5 Prozent aller privaten Haushalte aus. In München sind es 2,8 Prozent. In Brandenburg sind es 2,4 Prozent. Aber auch dort sinkt der Anteil der Großfamilien kontinuierlich. Berliner Großfamilien leben häufig in den Bezirken Neukölln, TempelhofSchöneberg und Mitte. In vier von fünf Berliner Haushalten lebt überhaupt kein Kind.

Bei der Gewobag kosten Vier-Zimmer-Wohnungen zwischen 750 und 1100 Euro (Warmmiete). Für eine 112 Quadratmeter große Wohnung in Reinickendorf sind zum Beispiel 1006 Euro warm , für eine Wohnung mit 98 Quadratmetern in Spandau 741 Euro zu zahlen.

Dagegen wirbt Brandenburg gezielt Familien. Eine Haushalt mit drei Kindern, der für 170000 Euro eine Wohnung erwirbt, kann mit fast 68000 Euro gefördert werden. Für jedes weitere Kind kommen 12500 Euro hinzu. Hinzu gibt es derzeit noch die Eigenheimzulage des Bundes. Informationen und weitere Beispielrechnungen gibt es im Internet unter www.ilb.de oder telefonisch unter (0331)6601322. jub

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben