Immobilien : TOWNHOUSES

-

WAS SIE AUSMACHT

Städtische Reihenhäuser prägen die traditionellen Viertel Londons und Amsterdams. Aber auch in deutschen Großstädten sind die mehrgeschossigen Einfamilienhäuser in Mode. Während das klassische Einfamilienhaus in die Breite wächst, haben Townhouses nur geringe Grundflächen , Grundstück von 150 bis 180 Quadratmeter genügen. In der Regel erstrecken sich die Townhouses über vier oder fünf Geschosse und verfügen damit über mehr Wohnfläche als gewöhnliche Reihenhäuser.

WAS SIE KOSTEN

Ein städtisches Reihenhaus in der Wasserstadt Spandau kostet ab 209 000 Euro, ein Grundstück ist für 130 bis 180 Euro je Quadratmeter zu haben. Die Rohbau-Variante des Townhouses Neubritz mit einer Nutzfläche von 166 qm ist ab 180 000 Euro zu erwerben, die Kosten für den Innenausbau kommen hier allerdings noch hinzu. 2500 Euro je qm müssen Erwerber für ein Townhouse in den Prenzlauer Gärten anlegen. Die Preisspanne für ein Reihenhaus in der Rummelsburger Bucht bewegt sich von knapp 200 000 bis zu 260 000 Euro für ein Haus, das direkt am Ufer liegt. bur

www.berlin-townhouses.de

www.prenzlauer-gaerten.de

www.wasserstadt.de

www.townhouse-neubritz.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben