URTEILE : URTEILE

Diskussion ist kein Beschluss



Kommt es in einer Eigentümerversammlung zu einer Diskussion, nachdem der Versammlungsleiter eine Information zu einem Thema gegeben hatte, so kann ein Eigentümer nicht (gerichtlich) verlangen, dass die Diskussion für „ungültig“ erklärt wird. Kam es nicht zu einer Abstimmung, sondern haben sich die Eigentümer allein über eine bestimmte Angelegenheit ausgetauscht, so existiert auch kein Wohnungseigentümerbeschluss, gegen den vorgegangen werden könnte. (OLG Frankfurt am Main, 20 W 468/07)

Winterdienst ist „haushaltsnah“

Ein Vermieter muss im Rahmen der Betriebskostenabrechnung eine Aufgliederung erstellen, die die Kosten der steuerlich relevanten haushaltsnahen Dienstleistungen für den Mieter ausweist. Für eine solche Aufstellung darf er nichts berechnen. Denn es handele sich dabei um „nicht umlagefähige Verwaltungskosten“. (Eine solche Position könnte zum Beispiel sein, wenn ein Hausmeister in einer Wohnanlage tätig ist oder ein Winterdienst beauftragt wurde.) (AmG Berlin-Lichtenberg, 105 C 394/10)büs

Arbeitszimmer nicht absetzbar

Hochschullehrer und Richter können ihre privaten Arbeitszimmer nicht steuerlich absetzen, da sie ihren Beruf nicht vom Schreibtisch zu Hause ausüben können. Dies entschied der Bundesfinanzhof und setzte damit erstmals die Neuregelung der Abzugsbeschränkung bei häuslichen Arbeitszimmern um. Demnach kann ein häusliches Arbeitszimmer nur dann steuerlich geltend gemacht werden, wenn es Mittelpunkt der betrieblichen und beruflichen Tätigkeit ist. (Az: VI R 71/10 und VI R 13/11) AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben