Immobilien : URTEILE

-

Die meisten Mieter lieben ihn: den Balkon. Doch wenn sie dafür einen hohen Aufpreis von 100 Euro pro Monat zahlen müssen, sieht es einstweilen anders aus. Aus diesem Grunde wehrte sich eine Mieterin gegen den Durchbruch ihrer Wand, nachdem ein Balkon dort bereits angebracht worden war. Der Vermieter zog vor das Amtsgericht (Wiesbaden) und unterlag. Die Richter meinten: Mietern darf nicht gegen ihren Willen zu einem besseren Wohnungsstandard verholfen werden, wenn dieser ihnen höhere Kosten beschert (AZ: 93 C 4042/01).

Umzug als Werbungskosten

Wer in ein Eigenheim umzieht und dadurch einen kürzeren Wer zur Arbeit hat, kann die Kosten für den Wechsel des Wohnsitzes als Werbungskosten steuermindernd geltend machen. So entschied der Bundesfinanzhof in der Auseinandersetzung eines Pendlers mit dem Finanzamt (AZ: VI R 175/99). Dieses hatte den Abzug der Umzugskosten verweigert. Es kam zu einem Rechtsstreit.ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben