Immobilien : URTEILE

-

Wenn der Ertrag eines Hausbesitzers wegen eines zahlungsunfähigen Mieters gemindert ist, kann er ein Recht auf teilweise Stundung der Grundsteuer haben. Auf ein entsprechendes Urteil des Oberverwaltungsgerichtes Saarlouis (AZ: 1 Q 26/01) weisen die Landesbausparkassen in Berlin hin. Das Gericht gab im verhandelten Fall dem Besitzer eines Hauses Recht, in dem sich eine Gaststätte befindet. Als deren Pächter seinen monatlichen Zahlungen nicht mehr nachkommen konnte, beantragte der Besitzer eine Stundung. Der Rohertrag seiner Immobilie sei erheblich gemindert, argumentierte er zunächst erfolglos beim Finanzamt. Die Richter befanden aber, diese Minderung des Ertrags sei dem Mann nicht zuzumuten. Daher sei ihm die Grundsteuer für drei Jahre teilweise zu erlassen. dpa

Fiskus fördert Schönheitsreparatur

Wer in seiner Wohnung Fliesen legt, tapeziert oder Fenster streicht kann diese Arbeiten bis zu einer gewissen Grenze steuerlich absetzen. Das meldet der LBS-Infodienstes Recht und Steuern und verweist auf eine Mitteilung des Bundesfinanzministeriums (BMF) zum Einkommenssteuergesetz (AZ: IV C 8 -S 2296 b - 16/04). Als Beispiel wird ein Steuerzahler genannt, der so genannte haushaltsnahe Dienstleistungen in Auftrag gibt: Hausmeisterdienste beim Schneeräumen, Arbeiten im Garten oder Schönheitsreparaturen. Bei seiner Steuererklärung kann er 20 Prozent der Aufwendungen dafür, jedoch höchstens 600 Euro pro Jahr direkt von der Steuerschuld abziehen. Pro Haushalt betrage demnach die Obergrenze 3000 Euro jährlich. Die Regelung gelte für Mieter und Eigentümer, die ihre Wohnung selbst nutzen. Bei den Arbeiten dürfe es sich nicht um Herstellungskosten für eine Immobilie handeln. Dazu zähle beispielsweise die erstmalige Anlage eines Gartens. ball

Wem die Stunde schlägt

Wer eine alte Stand- oder Wanduhr mit lautstarkem Glockenschlag in seiner Wohnung hat, muss diese auch dann nicht abbauen, wenn die Schläge seinen Nachbarn stören. Dies geht aus einem Urteil des Amtsgerichtes Berlin-Spandau hervor (AZ: 8C 13/03) hervor, das entsprechende Klagen abwies. ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben