Veranstaltung : Tag der Architektur

Die Architektenkammer Berlin lädt dazu ein, die Baukultur der Hauptstadt zu entdecken. Das Programm in Berlin am 29. und 30. Juni.

Freuen sich auf Besuch. Die vierköpfige Familie Wiechers soll in den kommenden Monaten die Alltagstauglichkeit ihres Effizienzhauses Plus testen.
Freuen sich auf Besuch. Die vierköpfige Familie Wiechers soll in den kommenden Monaten die Alltagstauglichkeit ihres...Foto: dpa

Bundesweit laden die Architektenkammern am letzten Juniwochenende (29. und 30.6.) wieder zum Tag der Architektur ein, der in diesem Jahr unter dem Motto „Architektur leben“ steht. In Berlin können Besucher die „Baukultur der Hauptstadt entdecken“, heißt es vonseiten der Kammer. Architekten, Stadtplaner, Innen- und Landschaftsarchitekten stellen ihre neuesten Projekte vor. Insgesamt seien an diesem Wochenende rund 40 Veranstaltungsorte in der Hauptstadt geöffnet. Bei über 80 Führungen durch Projekte und Büros könnten Interessierte einen Blick hinter die Kulissen werfen und aktuelle Architektur entdecken, darunter zehn Wohnhäuser, die Besuchern sonst nicht zugänglich seien.

Das Spektrum ist groß und reicht vom Holz-Baumhaus auf der Fischerinsel über ein „City-Loft“ für Tauben auf den Dächern des Potsdamer Platzes bis zum „Lebensort Vielfalt“, einem Mehrgenerationenhaus in Charlottenburg, das schwulen Männern im Alter ein Zuhause gibt. Außerdem öffnen 15 Architekturbüros ihre Türen und gewähren Einblicke in ihre Arbeit, zeigen Ausstellungen oder laden zu Vorträgen ein.

Kooperationspartner der Berliner Kammer ist in diesem Jahr das Effizienzhaus Plus in der Charlottenburger Fasanenstraße, das – übers Jahr gerechnet – mehr Energie erzeugt, als es verbraucht. Am 29. und 30. Juni finden jeweils vier einstündige Sonderführungen statt (12, 14, 16 und 18 Uhr; Anmeldung erforderlich: effizienzhaus@ zebau.de), die Öffnungszeiten werden auf 11 bis 19 Uhr verlängert.

Das Programm zum Tag der Architektur ist bei allen Teilnehmern, der Berliner Architektenkammer und an zentralen Orten wie den Touristeninformationsstellen sowie im stadtweiten Kulturverteiler erhältlich. Auch online kann man – nach Bezirken sortiert – nach Veranstaltungen und teilnehmenden Büros suchen. (Tsp)

Mehr im Internet: www.tag-der-architektur.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben