VILLEN IN GRUNEWALD : Gefragte Lage

In der zu Wilmersdorf gehörenden Villenkolonie Grunewald passierte in den vergangenen Monaten etwas Ungewöhnliches: Es kamen auf einen Schlag zahlreiche Baugrundstücke auf den Markt – und zwar in der so genannten Grunewald Villa in der Nähe des S-Bahnhofs Grunewald. 44 Parzellen verkaufte das Unternehmen Aurelis direkt an bauwillige Käufer; ein 14 600 Quadratmeter großes Areal sicherte sich der Bauträger cds Wohnbau. Dieser bietet jetzt Einfamilienhäuser und Doppelhaushälften unterschiedlicher Größe an – eine Doppelhaushälfte mit 151 Quadratmeter Wohnfläche beispielsweise für 549 000 Euro. Die bisher angebotenen Grundstücke waren innerhalb von 15 Monaten vergeben – trotz Preisen von 690 Euro (an der Bahntrasse 520 Euro) pro Quadratmeter. Zugeschlagen haben nach Angaben von Harald Hempen, Leiter Region Nord von Aurelis, hauptsächlich

Interessenten aus der Umgebung. ch

0 Kommentare

Neuester Kommentar