Immobilien : Was Banken nehmen dürfen

-

VERLANGEN

Die Bank kann den durch Kündigung entstandenen Zinsausfallschaden verlangen. Ein Schaden für das Kreditinstitut entsteht, wenn der mit dem Kunden vereinbarte Zinssatz über dem aktuellen Satz für ein Ersatzgeschäft liegt – das kann die Neuausleihung (Aktiv-Aktiv-Methode) oder die Anlage am Kapitalmarkt (Aktiv-Passiv-Methode) sein.

BERECHNEN

Bei der Aktiv-Aktiv-Methode entsteht neben dem Schaden aus der Zinsdifferenz ein „Zinsmargenschaden“ für entgangenen Gewinn. Die andere Methode (Aktiv-Passiv-Methode) ermittelt, welche Zinsen das Kreditinstitut bei einer Anlage (Pfandbriefe) des zurückgezahlten Betrags erhalten würde. Die Bank darf dafür eine Bearbeitungsgebühr fordern.

ÜBERPRÜFEN

Die Stiftung Warentest ermittelte, dass viele Banken zu hohe Vorfälligkeitsentschädigungen (VFE) verlangen. Sie überprüft, ob bereits gezahlte Beiträge zurückgefordert werden können. (weitere Informationen im Internet unter: www.stiftung-warentest.de/online/bauen_finanzieren/analyse/1131524/1131524.html.)C. v. L.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben