Immobilien : Was die Makler tun

-

Seit das Angebot an Büroflächen so groß ist, gehen die Vermittler von Gewerbeflächen zuvorkommend auf Mietanfragen ein. Sie verschicken Exposés mit den wichtigsten Informationen über die angepriesenen Immobilien und vereinbaren Besichtigungstermine. Die viele Arbeit und die Kosten der Vermittler muss der Mieter nicht bezahlen. Die so genannte Courtage von zwei bis drei Monatsmieten für den Aufwand der Makler zahlt der Eigentümer der Immobilie. Entgegen landläufigen Vorurteilen sind professionelle Makler nicht parteiisch. Im Gegenteil, sie sind in aller Regel an einem Interessenausgleich zwischen Mieter und Vermieter interessiert, denn nur bei einem Vertragsabschluss kommen auch sie zu ihrem Geld. ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar