Immobilien : Was man tun kann

-

Die Stiftung Warentest rät vom Abschluss einer neuen Kapitallebensversicherung zur Deckung der Lücke aufgrund von gesunkenen Überschussbeteiligungen bei alten Kapitallebensversicherungspolicen ab. Nach Angaben von Jörg Sahr ist stattdessen eine zusätzliche Tilgung des Kredites empfehlenswert. Diese Möglichkeit bestehe in der Regel erst nach Ablauf der ersten Zinsbindungsfrist für das Baugeld. Wer die Immobilie dagegen nicht selbst nutze, sollte – von wenigen Ausnahmen abgesehen – keine zusätzliche Tilgung oder gar eine Kündigung der Versicherung erwägen. Denn bei Einbeziehung der Steuervorteile seien die „effektiven“ Kosten für die Baugeldzinsen meistens geringer als der Ertrag bei Ablauf des Versicherungsvertrages, auch wenn die Überschussleistungen sinken. ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben