Immobilien : Weiß lässt den Garten leuchten

-

Stauden mit weißen Blüten wirken edel und strahlen Ruhe aus. Sie sind Lichtpunkte, die auch in der Dämmerung oder bei bewölktem Himmel noch auffallen. Die Bezeichnung „Alba“ bei Stauden und Gehölzsorten weist auf die Blütenfarbe hin. Sie stammt vom lateinischen Wort „albus“(weiß) ab. Weiß hat von allen Farben die größtmögliche Helligkeit und reflektiert das Licht am besten.

Größer durch Weiß. Ein kleiner Garten erscheint durch weiß blühende Pflanzen größer und ein schattiger wirkt heller. Damit die Stauden gut zur Geltung kommen, empfiehlt sich ein dunkler Hintergrund.

Stauden in Weiß. Das Sortiment weiß blühender Pflanzen ist so vielfältig und abwechslungsreich, dass es für jeden Standort und für jede Jahreszeit schöne Staudensorten gibt. Sehr elegant mit einer außergewöhnlichen Blüte ist das Tränende Herz (Dicentra spectabilis), von dem es auch eine reinweiß blühende Form gibt. Die Immergrün-Sorte „Vinca minor ,Alba‘“ besticht durch den Blütenteppich, der sich durch Ausläufer bildet. Und viele weiße Sorten gibt es auch von der Glockenblume. W.H.

0 Kommentare

Neuester Kommentar