Immobilien : Winterspinat kann jetzt noch ausgesät werden

-

Spinat muss nicht zwangsläufig im Frühjahr ausgesät werden. Für erste Ernten des zarten Grüns im nächsten Jahr lohnt sich eine Kultur im Herbst. Bis Anfang Oktober lässt sich Spinat noch gut aussäen. Als Sorten empfehlen sich ,Matador‘ und in feuchten Lagen die mehltauresistenten ,Mazurka‘, ,Monnopa‘ und ,Vital‘.

Winterspinat kann man in Reihen oder breitwürfig aussäen. Eine Möglichkeit aus der Praxis der Mischkultur ist es, im gesamten Nutzgarten im Abstand von 50 Zentimetern Reihen zu ziehen und hier Spinat auszusäen. Die Vorteile dieses Vorgehens liegen in einer schnellen Bedeckung des meist im Frühling offenen Bodens, in einer guten Durchwurzelung des Untergrundes und in einer frühen Ernte. Sobald die kleinen Pflänzchen im Herbst aufgelaufen sind, lohnt es sich, die Reihen leicht anzuhäufeln. Dies führt zu einer tieferen Wurzelausbildung der Pflanzen und einer damit erhöhten Widerstandskraft. Zwischen den Reihen mulcht man mit Laub und gibt so dem Boden eine schützende Schicht. Bei einer breitwürfigen Aussaat ist dies nicht erforderlich, da die kleinen Spinatpflanzen den Boden ausreichend bedecken. Droht starker Kahlfrost, hält man Reisig oder eine Folie bereit, um die Pflanzen zu schützen.

Sobald im nächsten Jahr Ende Februar/Anfang März die ersten Blätter erscheinen, beginnt die Ernte. Zuerst zupft man vorsichtig die ersten größeren Blätter und benutzt sie für Rohkostsalate. Erst wenn sich die Pflanzen üppig entwickelt haben, schneidet man sie ganz über dem Boden ab und verwendet sie als Gemüsebeilage. Sollte die Ernte reichlich ausfallen, können die Blätter eingefroren werden. Nicht benötigte Pflanzen schneidet man ab und mulcht mit dem Gemüse den brachliegenden Boden. Die Wurzeln bleiben nach Möglichkeit immer zur „Fütterung“ der Bodenorganismen in der Erde. Eine reiche Wurzelmasse fördert die biologische Aktivität dieser vielen kleinen Helfer und sorgt so für gare, humose Böden.

Zwischen die Spinatreihen pflanzt oder sät man dann im nächsten Jahr, je nach Saat- oder Pflanzzeit, die Hauptertragsgemüsesorte. Der noch daneben wachsende Spinat schützt die Pflanzen beim Aufwachsen und wird geerntet, wo er stört. Flächig wachsender Spinat wird einfach an einigen Stellen über dem Boden abgeschnitten, und an diesen Stellen werden Jungpflanzen eingesetzt. N & G

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben