Immobilien : ZETTELKASTEN

-

Unter dem Motto „Der Garten als Ort der Erkenntnis“ lädt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten BerlinBrandenburg am 6. Juni (11 bis 17 Uhr) in den Neuen Garten in Potsdam ein. Auf dem Programm stehen Sonderführungen, Vorträge, Konzerte, Lesungen und Kulinarisches an verschiedenen Orten des Gartens. Besucher können kleine oder auch Jahrzehnte alte Kübelpflanzen ersteigern oder die Gärtner befragen und bei ihrer Arbeit beobachten. Auch die sonst unzugänglichen Gebäude wie die Pyramide oder die Muschelgrotte am Havelufer sind geöffnet. Außerdem gibt es ein Sonderprogramm für Kinder.

Umweltsiegel. Für seine kontinuierlichen Verbesserungen im Umweltschutz und sein umweltverträgliches Wirtschaften wurde der Botanische Garten der TU Dresden mit dem Umweltsiegel der EU ausgezeichnet. Er ist damit der einzige Botanische Garten Deutschlands, der diese Ehrung erhalten hat.

Neue Rosensorten. Auch in diesem Jahr haben wieder einige Rosensorten das Prädikat der „Allgemeinen Deutschen Rosenprüfung“ (ADR) vom Bundessortenamt in Hannover bekommen. Insgesamt haben sieben von 27 Rosensorten den dreijährigen Härtetest bestanden. Drei von ihnen werden jedoch erst im kommenden Jahr im Handel sein. Zu den in dieser Saison erhältlichen Sorten zählen die halbgefüllte weiße Zwerg- oder Beetrose „Innocentia“, die ebenfalls halbgefüllten, stark duftenden Strauchrosen „Smart Roadrunner“ und „Pink Roadrunner“ in Violett beziehungsweise in Blaurosa und die Bodendeckersorte oder Beetrose „Pink Swany“ mit dicht gefüllten, rosafarbenen Blüten. Im nächsten Jahr gibt es die kräftig karminrosafarbene Beetrose „Bad Wörishofen 2005“, die Zwerg- oder Bodendeckerrose „Sonnenröschen“ und eine bisher namenlose weiß blühende Bodendecker- oder Beetrose. Zurzeit tragen 120 Sorten das ADR-Prädikat, das 1950 erstmals vergeben wurde.

Balkonkästen. Blumenkästen auf dem Balkon müssen so angebracht werden, dass sie die Bausubstanz weder beschädigen noch verändern. Außerdem muss darauf geachtet werden, dass auslaufendes Gießwasser weder Gebäudeteile noch Nachbarn oder Passanten beeinträchtigt.

Sommerazaleen. Pflanzenfreunden mit wenig Zeit empfiehlt die Vereinigung Deutscher Blumenmärkte für den Balkon oder den Garten Sommerazaleen, auch Atlasblumen genannt. Sie benötigen nicht viel Feuchtigkeit und müssen nur selten gedüngt werden. Allerdings benötigen die Godetia, wie sie botanisch heißen, einen sonnigen, warmen Platz. Die angebotenen Sorten für das Beet oder den Balkonkasten sind kurze, kompakt wachsende Pflanzen mit durchweg ungefüllten Blüten. Sie blühen üppig in Rot, Rosa oder auch Weiß. Die meisten Sorten sind zweifarbig mit dunklem Fleck auf hellem Grund. Da es sich bei den Sommerazaleen um einjährige Pflanzen handelt, lohnt sich eine Weiterkultur nach dem Ende der Blütezeit nicht. W.H.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben