Immobilien : ZETTELKASTEN

-

In einer ElternKind-Veranstaltung des Freilandlabors Britz wird am 19. September von 11 bis 15 Uhr im Ausstellungspavillon im Britzer Garten mit Naturmaterialien gebastelt. Die Teilnahmegebühr beträgt ein Euro für Materialkosten zuzüglich Parkeintritt. Anmeldung unter Telefon 703 30 20 erbeten.

Floriale 2004. Im CityQuartier DomAquarée in Berlin-Mitte findet vom 23 bis 26. September (ab 10 Uhr) die „Floriale 2004“ statt. Floristen aus der Hauptstadtregion werden erstmals in der Wasser-Architektur des DomAquarées herbstliche Blumengebinde präsentieren. Auf einem historischen Blumenmarkt, der nach dem französischen Vorbild des Marché aux Fleur gestaltet wird, haben Besucher die Möglichkeit, floristische Erzeugnisse zu kaufen.

Orchideenschau. Eine Informations- und Verkaufsausstellung, veranstaltet von der Deutschen Orchideengesellschaft, findet vom 24. bis 26. September im Neuen Glashaus im Botanischen Garten statt. Freitag ist die Schau von 9 bis 21 Uhr geöffnet, am Sonnabend und Sonntag bis 18 Uhr 30. Die gezeigten raren Arten stammen ausnahmslos aus Nachzuchten, denn aus der Natur entnommene Pflanzen sind für die Kultur ungeeignet und werden weder gezeigt noch zum Verkauf angeboten.

Farbpinsel. Neue Pinsel sollten vor dem ersten Einsatz einige Male über Schleifpapier gezogen werden. So wird verhindert, dass Haare an der frisch gestrichenen Wand kleben bleiben, rät die Deutsche Heimwerker Akademie. Klebt trotz des Schleifpapier-Einsatzes ein Haar an der Wand, kann ein Stück Kreppband mit der Klebeseite nach außen geknickt und damit der Fremdkörper vorsichtig entfernt werden. Ein guter Pinsel wird nach Angaben der Experten mit der Zeit immer besser, da seine Spitzen eingearbeitet sind. Wichtig ist jedoch, dass er nach jedem Streichen sorgfältig mit Verdünnung oder bei wasserlöslichen Farben und Lacken mit Wasser gereinigt wird. Danach darf der Pinsel auf keinen Fall auf die feuchten Borsten gestellt werden, da diese sich sonst verformen.

Wetterstation. Die dänische Designmarke Jacob Jensen hat ihr bestehendes Wetterstationensystem um einen kabellosen Niederschlagsmesser erweitert. Er besteht aus einem Empfänger und einem fern gesteuerten Sammelbehälter. Der Niederschlagsmesser überwacht sowohl die tägliche als auch die gesamte Regenmenge über einen Zeitraum von neun Tagen. Empfänger und Regensammler lassen sich mittels eines Funksignals betreiben. Der unverbindliche Verkaufspreis beträgt 100 Euro. W.H.

0 Kommentare

Neuester Kommentar