Immobilien : ZETTELKASTEN

-

Ein Rasen lässt sich auch ohne viel Lärm und Abgase schneiden. Besonders ärgerlich aus Umweltsicht ist der ZweitakterBenzin-Rasenmäher. Er stößt pro Stunde so viele Kohlenwasserstoffe aus wie 200 Autos mit geregeltem Kat. Auch Benzin-Rasenmäher (Viertakter) fördern durch bodennahe Ozonbildung den Sommersmog. Ebenfalls in die Reihe der Umwelt belastenden Grasschneider ist der Diesel-Rasenmäher einzuordnen. Seine Zuverlässigkeit ist zwar sehr hoch, ebenso aber auch der Ausstoß an fein verteilten Kohlenstoffen. Wenig Lärm und nett zur Umwelt sind elektrische Rasenmäher. Das Kabel schränkt die Handlichkeit zwar ein, Abhilfe schafft ein Akku. Damit lässt sich ungefähr eine Stunde lang ohne Kabel mähen, das entspricht etwa einer Rasenfläche von 300 Quadratmetern. Und wer die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhefristen nicht einhalten möchte, sollte zum mechanischen Handrasenmäher greifen. Er ist geländegängig, leise und umweltschonend.

Lebensraum Teich

Das Freilandlabor Britz im Britzer Garten zeigt bis zum 29. September eine Ausstellung über den Lebensraum Teich mit Foto- und Texttafeln. Die Sonderschau ist geöffnet: Di. b. Fr. 13 bis 17 Uhr, Sbd. 12 bis 18 Uhr, So. 10 bis 17 Uhr.

Wohnen unterm Dach

25 dekorative Beispiele fürs „Wohnen unterm Dach“ finden sich im gleichnamigen Buch von Stephan Isphording. Der Hamburger Autor erläutert sie bis ins Detail und schafft so eine nützliche Planungshilfe für Bauherren und Architekten. Das Buch ist im Callwey Verlag erschienen, hat 128 Seiten und kostet 39,95 Euro.

Bäder vom Profi

Nach Informationen des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) gibt es in Deutschland etwa acht Millionen Bäder, die von den Besitzern als veraltet empfunden werden. Wie ein neues Bad aussehen könnte, vermittelt die Broschüre „Bäder vom Profi“. Sie ist kostenlos erhältlich beim ZVSHK, Telefon 02241/92990, Fax: 02241/21351 oder per E-Mail: bad@zentralverband-shk.de.

Verfugen von Fliesen

nicht nur mit Silikon

Das Verfugen von Fliesen geschieht mit Hilfe von rein mineralischem oder mit Kunststoff versetztem Fugenmörtel. Dichtungsmasse aus Silikon wird nur an Dehnungsfugen zwischen Boden und Wand sowie an Übergängen zu anderen Werkstoffen (Beispiel: Badewannen, Duschtassen) verwendet. Dieser Zusammenhang war in dem Bericht vom 16. Juli missverständlich dargestellt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben