Immobilien : ZETTELKASTEN

-

Am morgigen Sonntag, dem 30. Oktober, werden große und kleine Hexen, Geister und Vampire zum HalloweenFest in den Botanischen Garten Berlin-Dahlem eingeladen. Von 11 bis 18 Uhr wird ein buntes Familien-Programm mit Kürbisschnitzen, Märchenstunden, Puppentheater und Naturrätsel geboten. Im „Halloween-Cafe“ gibt es neben Getränken und Kuchen auch Kürbisgerichte. Im Botanischen Museum beschäftigt sich eine kleine Literaturausstellung mit der Entdeckung des Kürbisses. Eintritt: Für Erwachsene 5 Euro; für Schüler ab 7 Jahren 2,50 Euro; für Kinder bis 6 Jahre frei. Die Familienkarte (2 Erwachsene und 2 Kinder) kostet 10 Euro. Weitere Informationen unter 030/838-50134 oder im Internet unter www.bgbm.de. Tsp

Heimische Sträucher anpflanzen

Hobbygärtner sollten jetzt im Herbst möglichst heimische Sträucher anpflanzen. Heimische Arten wie Weißdorn, Wacholder, Holunder oder Pfaffenhütchen böten Tieren mehr Lebensraum und Nahrung als fremde Ziergehölze und Nadelbäume, so der Naturschutzbund Deutschland, Landesverband Hamburg (NABU). Zwar würden in hiesigen Gärten bevorzugt fremdländische Pflanzen wie Zwergmispel und Mahonie angepflanzt. Für die heimische Tierwelt seien diese jedoch nur von geringem Nutzen. Dagegen würden beispielsweise die Früchte des heimischen Weißdorns von 32 Vogelarten gefressen. Der heimische Wacholder ernähre sogar 43 Vogelarten. Darüber hinaus seien diese Sorten anspruchsloser und widerstandsfähiger gegen witterungsbedingte Einflüsse und Schädlinge, so der Naturschutzbund. dpa

Sicherheit auf Gartenwegen

Gartenwege sind im Herbst besonders tückisch: Herbstlaub, Nüsse, Eicheln, Kastanien und Moose verwandeln die Wege in Rutschbahnen. Um die Sturz- und Verletzungsgefahr zu verringern, sollten Hausbesitzer in dieser Zeit die Gartenwege oft fegen. Das rät die Aktion „Das sichere Haus“ in Hamburg. Gut beleuchtet sein sollten auch der Weg zwischen Haustür und Garagentor, die Haustür selbst und Treppen. Empfehlenswert sei es auch, zusätzlich außen liegende Kellerabgänge und Terrassen zu beleuchten. Treppenleuchten sollten zur besseren Orientierung immer die oberste und die unterste Stufe markieren.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben