Immobilien : ZETTELKASTEN

-

Neue Orchideen-Arten entdeckt

In bislang unerforschten Regionen des tropischen Regenwaldes auf der Insel Neuguinea haben Wissenschaftler der Umweltorganisation WWF mindestens acht völlig neue Orchideenarten entdeckt, und zwar rund um den Kutubu-See in der Region Kikori, heißt es in einer Mitteilung der Organisation. Die Entdeckungen zählen laut WWF zu den Höhepunkten einer langen Studie. Auf den Expeditionen zwischen 1998 und 2006 hätten die Wissenschaftler insgesamt über 300 Orchideenarten gesammelt. Tsp/dpa

Blumensträuße mit Zukunft

Winterliche Blumensträuße müssen nach dem Verwelken nicht zwangsläufig komplett entsorgt werden. Wurden Weidenzweige oder Efeu verwendet, so kann man dieses Grün in frisches Wasser stellen. Dort schlägt es Wurzeln und braucht anschließend nur noch in Töpfe mit Erde gesetzt zu werden. Tsp/dpa

Stromkosten sparen

Eine Weihnachtsbeleuchtung im Dauerbetrieb kann die Stromkosten im Haushalt erheblich in die Höhe treiben. Nach Angaben der Deutschen Energie-Agentur (dena) in Berlin verursacht ein einziger, zehn Meter langer Lichtschlauch in fünf Wochen Stromkosten in Höhe von rund 20 Euro - bei einem Strompreis von 17 Cent pro Kilowattstunde. So viel Strom verbrauche ein 140-Liter-Kühlschrank der sparsamsten Energieeffizienzklasse im gesamten Jahr.

Die Stromkosten lassen sich laut dena verringern, indem die Lichterketten tagsüber ausgeschaltet und nur in den Abendstunden in Betrieb genommen werden. Das automatische Ein- und Ausschalten kann eine Zeitschaltuhr übernehmen. Eine weitere Strom sparende Alternative seien Lichterketten in LED-Technologie. Die Licht emittierenden Dioden benötigten bei gleicher Helligkeit nur knapp ein Drittel des Stroms, den herkömmliche Glühlampen brauchen. Dabei halten sie rund 100 Mal länger. dpa/gms

0 Kommentare

Neuester Kommentar