Wirtschaft : Immobilienmakler sehen Trendwende im Osten

BERLIN (dpa).Auf dem Büro- und Immobilienmarkt in den neuen Ländern und in Berlin gibt es nach Angaben der Aengevelt Immobilien KG eine deutliche Nachfragebelebung.Die schwierige Phase in Berlin sei vorbei, berichtet das Unternehmen.Auch auf den ostdeutschen Märkten würden die Probleme in absehbarer Zeit ebenfalls überwunden sein - zuerst in den Citylagen und später am Stadtrand.Das steht in einer Aengevelt-Mitteilung vom Mittwoch in Berlin.In der Hauptstadt werden als Ausdruck des anstehenden Regierungsumzuges zunehmend Abschlüsse mit Botschaften, Verbänden und regierungsnahen Instituten getätigt, heißt es.Auch auf dem viel gescholtenen Gewerbe-Immobilienmarkt im sächsischen Wirtschaftszentrum Leipzig sei Bewegung."Der Aufschwung des momentan sicher schwierigen Immobilienmarktes Leipzig wird im Vergleich zu anderen Märkten in den neuen Ländern zwar etwas länger auf sich warten lassen", lautet die Prognose.Doch die Vermietungsergebnisse stimmten zuversichtlich.Für Magdeburg erwartet Aengevelt für das gesamte Jahr einen deutlichen Aufschwung.In der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt vollziehe sich bei der Vermietung von Büro- und Gewerbeflächen eine "kontinuierliche Aufwärtsentwicklung".

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben