Wirtschaft : In allen Ehren

-

Sein Name lebt nur noch in traditionsreichen Vereinigungen weiter – der „ehrbare Kaufmann“ stirbt aus. Das Bild der modernen Wirtschaft sieht so aus: angestellte Manager statt Eigentümerunternehmen, börsennotierte Konzerne statt mittelständische Familienunternehmen und Rechtsformen, die jegliche Haftung irgendwelcher Personen auszuschließen scheint. Gesetze sollen die (ungeschriebene) Ehre des Kaufmanns ersetzen. Doch moralisches Handeln lässt sich nicht in Paragrafen fassen. Deshalb haben sich die „modernen“ Unternehmer einen Ehrenkodex gegeben. Auf Neudeutsch heißt das Corporate Governance . 83 Regeln für eine gute, vor allem aber für eine transparente Unternehmensführung enthält dieser Kodex in Deutschland. Schließlich fühlt sich der Kaufmann von heute nur einem verpflichtet, dem Aktionär. Und der will wissen, welche Kontrollen gegen Missmanagement in seinem Unternehmen eingebaut sind, was die (angestellten) Manager leisten – und was sie dafür bekommen. Doch die tun sich ausgerechnet mit der Offenlegung ihres Gehalts schwer. Weil manche Gehälter so gar nicht ehrenhaft sind. fo

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben