Wirtschaft : In Eigenregie

-

Die Kommunen können Langzeitarbeitslose ab dem kommenden Jahr auch in Eigenregie betreuen – ohne die Unterstützung der Bundesagentur für Arbeit. Dafür müssen sie eine der insgesamt 69 „Optionen“ beantragen, die Regierung und Opposition Mitte diesen Jahres im Vermittlungsausschuss vereinbart haben. Die Frist läuft am kommenden Mittwoch aus. Bisher haben 77 Kommunen Interesse angemeldet, die meisten davon aus Hessen (14), Niedersachsen (13) und NordrheinWestfalen (12). Wie aus den Ländern zu hören war, könnte die Zahl der Bewerber auch etwas geringer ausfallen, so dass keiner leer ausgehen würde. Vor allem Landkreise wollen die Option beantragen, unter den Kandidaten sind nur sechs Städte und kreisfreie Städte. Die Bundesagentur wies Vorwürfe des Landkreistags zurück, sie hätte das Optionsmodell torpediert. ce

0 Kommentare

Neuester Kommentar