Wirtschaft : In England nur für die Unterklasse

-

Die Schweiz ist nicht das erste Land, in dem Aldi außerhalb Deutschland investiert. Längst setzt der Discounter seinen Ehrgeiz daran, die ganze Welt mit seinem Billigkonzept zu überzeugen. Vor allem in Großbritannien und Frankreich ist der Discounter sehr erfolgreich. Allerdings ist die Zielgruppe nicht immer die gleiche wie in Deutschland. Während Aldi hier zu Lande inzwischen selbst zu einer Kultmarke aufgestiegen ist – sogar Yuppies kaufen ihren Champagner bei Aldi –, konzentriert sich der Discounter in Großbritannien auf die Unterschicht . Erstens glauben britische „Normalverbraucher“ nicht, dass AldiProdukte das Niveau von Qualitätsartikeln haben; und zweitens spielt der Service auf der Insel eine sehr viel größere Rolle als in Deutschland, wo Konsumenten vor allem auf den Preis achten.

Auch in Übersee ist Aldi längst aktiv. Bereits 1976 haben die Deutschen den ersten Markt in Iowa eröffnet, mittlerweile betreibt der Discounter in den USA rund 720 Märkte. Die erste Filiale in Australien eröffnete vor drei Jahren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben