Wirtschaft : In Hotels und Kneipen bleiben die Gäste weg

-

(dpa). Viele Menschen in Deutschland verzichten wegen der Konjunkturflaute auf Kneipenbesuche oder Hotelübernachtungen. Bereits den siebten Monat in Folge lag im April 2003 der Umsatz im Gastgewerbe mit einem Minus von acht Prozent deutlich unter dem Niveau des Vorjahres. Das teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Das Osterfest hätte den Inhabern von Restaurants, Bars oder Hotels eigentlich Mehreinnahmen bescheren müssen, da es in diesem Jahr in den April fiel. 2002 hatte es im März gelegen. Stattdessen gingen von diesem März auf April die Einnahmen um 0,9 Prozent zurück. Am stärksten waren die Hotels und Pensionen betroffen, die im April im Vergleich zum Vorjahresmonat 10,3 Prozent weniger erlösten. Bei den Kantinen und Essenslieferanten gab es ein Minus von 9,7 Prozent. Die Gaststätten hatten Einbußen von 6,2 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben