Wirtschaft : Industrie lehnt EU-Chemie-Richtlinie ab

-

(abo/HB/dpa). Die chemische Industrie hat auf den am Mittwoch vorgelegten überarbeiteten Entwurf der EU-Kommission für die neue Chemiepolitik überwiegend ablehnend reagiert. Viele Firmen ziehen vor allem die Kostenschätzung der EU in Zweifel. Statt der von ihnen genannten 2,3 Milliarden Euro Belastungen durch Bürokratie, Tests und Wettbewerbsnachteile geht die Industrie von höheren Kosten aus. Umweltschützern geht der Entwurf dagegen nicht weit genug. EU-Industriekommissar Erkki Liikanen verteidigte den Vorschlag. „Wir haben einen tragfähigen Kompromiss zwischen Gesundheits- und Umweltschutz einerseits und Wachstum und Beschäftigung andererseits erreicht“, sagte Liikanen. Die europäische Kommission will in den nächsten elf Jahren rund 30 000 Chemikalien in Europa testen und erfassen lassen, deren Wirkung auf Mensch und Umwelt bisher weitgehend unbekannt ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar