Wirtschaft : Industrie und Handel melden Lehrstellen-Zuwachs

BONN (dpa).Industrie- und Dienstleistungsunternehmen haben bis Ende September rund 254 000 neue Lehrverträge abgeschlossen - etwa 6,5 Prozent mehr als im Vorjahr.Vor allem die neuen Berufe im Informations- und Technologiebereich hätten zu dieser positiven Entwicklung beigetragen, hieß es am Montag in einer Pressemitteilung des Deutschen Industrie- und Handelstages (DIHT).Bis zum Jahresende sei sogar mit mindestens 280 000 Verträgen zu rechnen.Durch das große Engagement der Wirtschaft habe es in den letzten vier Wochen erhebliche Bewegung auf dem Lehrstellenmarkt gegeben.Der DIHT kritisierte, daß in den letzten Wochen in der Politik und in der öffentlicher Diskussion "einseitig und polemisch die rein mathematische Zahl noch unversorgter Lehrstellenbewerber" in den Vordergrund gestellt worden sei.Lehrstellenbewerber zeigten oft zu wenig Bereitschaft, Alternativen zu ihrem Traumberuf auch nur in Erwägung zu ziehen.Zum anderen seien viele Betriebe besorgt über die sinkende Ausbildungsreife der Jugendlichen.Der Präsident der Bundesanstalt für Arbeit, Bernhard Jagoda, wird an diesem Dienstag die neuen Lehrstellenzahlen bekannt geben.Gesetzlicher Stichtag für die Lehrstellenjahresbilanz ist der 30.September.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben