Wirtschaft : Infineon stärkt Handysparte Halbleiterproduzent

kauft in den USA zu

München – Der Halbleiterproduzent Infineon übernimmt für 330 Millionen Euro die Mobilfunksparte des US-Konzerns LSI. Durch die Akquisition sichern sich die Münchener den direkten Zugang zum Handyhersteller Samsung, einem langjährigen Abnehmer der LSI-Chips. „Das von LSI übernommene Geschäft wird unsere Position bei wichtigen Kunden stärken“, sagte Infineon-Chef Wolfgang Ziebart dem „Handelsblatt“.

Der zweitgrößte Chipproduzent Europas zahlt mit 330 Millionen Euro etwas mehr, als die LSI-Sparte in einem Jahr an Umsatz erzielt. Analysten von Unicredit in München halten den Preis für „relativ niedrig“ angesichts des Versprechens von Infineon, dass das Geschäft von Anfang an einen positiven Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) abliefern soll.

Die frühere Siemens-Tochter übernimmt durch den Deal 700 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung sowie im Vertrieb von LSI. Für Infineon ist der Zukauf auch deswegen wichtig, weil die Mobilfunksparte eine tragende Säule ist, auf der das Unternehmen künftig stehen wird. Anfang 2009 wird sich der Chiphersteller komplett von seiner ehemaligen Speichersparte Qimonda trennen.

Die Börse reagierte am Dienstag kaum auf die Ankündigung. Der Aktienkurs von Infineon legte in einem richtungslosen Markt um 0,2 Prozent auf 10,86 Euro zu. In den vergangenen vier Wochen war der Kurs kräftig in die Knie gegangen. Auslöser war unter anderem ein hoher Verlust im zweiten Quartal.

Analysten bewerteten die Übernahme am Dienstag kritisch. „Wir hätten einen Zukauf in den margenstärkeren Bereichen Automobil- oder Industrieelektronik für interessanter gehalten“, urteilte etwa die LBBW. Infineon-Chef Ziebart kündigte allerdings im „Handelsblatt“ an, dass Infineon auch weiterhin zukaufen werde: „Wir wollen in allen Bereichen wachsen. Die Übernahme von LSI heißt noch lange nicht, dass wir den Rest vernachlässigen. Der heutige Schritt wird sicher nicht die letzte Akquisition gewesen sein.“ jojo (HB)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben