Wirtschaft : Inflation in Rußland bei 84 Prozent

MOSKAU (AP).Die Inflationsrate hat 1998 in Rußland 84 Prozent erreicht, wie die Regierung im Moskau bekanntgab.Angesichts der anhaltenden Finanzkrise erwarten Beobachter für 1999 einen ähnlich hohen Wert.Ministerpräsident Jewgeni Primakow hat im Haushalt jedoch nur eine Rate von 30 Prozent eingeplant.Die Versuche der Regierung, die Preissteigerung zu stoppen, hatten nur bis 1997 Wirkung gezeigt; in jenem Jahr hatte die Inflation elf Prozent betragen.Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und der Einführung der Marktwirtschaft 1992 hatte zuvor jahrelang Hyperinflation geherrscht.Wie weiter bekannt wurde, sank 1998 die Wirtschaftsleistung um fünf Prozent.Seit dem Beginn der Wirtschaftskrise im August verlor auch der Rubel dramatisch an Wert.Ein Ende der Krise ist nicht abzusehen.Primakow kündigte den Mitarbeitern der Regierung an, daß ihre Bezüge solange nicht erhöht würden, solange das Einkommen der ärmeren Schichten nicht steige.Nach amtlichen Schätzungen leben 42 Millionen Russen, fast ein Drittel der Bevölkerung, unterhalb der Armutsgrenze.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar