INFLATION UND SCHRUMPFENDE WIRTSCHAFT : Nur die Börse boomt

Simbabwes Wirtschaft zahlt derzeit den Preis für die Politik des Diktators Robert Mugabe: Seit der Vertreibung der weißen Großfarmer vor acht Jahren ist das Sozialprodukt um mehr als 45 Prozent geschrumpft, allein in diesem Jahr dürften es weitere zehn Prozent sein. Die Preise explodieren. Die Inflationsrate wird auf fünf Millionen Prozent geschätzt. Bis zu sechsmal am Tag müssen die Mitarbeiter in den Supermärkten von Harare inzwischen die Preise in den Auslagen umetikettieren. Und es soll vorgekommen sein, so erzählt zumindest James McGee, US-Botschafter in Simbabwe, dass Menschen am Abend nicht mehr im Bus nach Hause fahren konnten, weil sich der Preis ihres Bustickets in nur sechs Stunden von 600 Millionen auf 800 Millionen Simbabwe-Dollar erhöht hatte. Die wenigen, die es sich leisten können, legen ihr Geld deshalb in Aktien an. An der Börse von Harare ist der wichtigste Index zuletzt in nur zehn Tagen um fast 800 Prozent gestiegen. wdr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben