INFORMATIONEN : So wird man Diabetesberaterin

FÜR WEN EIGNET SICH DIE WEITERBILDUNG?



Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflegerin, Altenpflegerin, Medizinische Fachangestellte, Rettungsassistentin, Medizinisch-technische Assistentin, Hebamme, Diätassistentin, Podologin, Ökotrophologin, Trophologin, Ernährungswissenschaftlerin, Diabetesassistentin.

WO UND WANN KANN

MAN SICH BEWERBEN?

Freie Kurse, die 2013 starten, gibt es noch in Trier, Rheine, Bad Mergentheim und Regensburg. Die Bewerbung wird digital oder per Post an die Geschäftsstelle der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) geschickt, inklusive Bewerbungsbogen, den es auf der Webseite zum Download gibt (www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de). Nach Prüfung der Unterlagen werden die Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch in der jeweiligen Weiterbildungseinrichtung eingeladen. Dabei wird geprüft, ob die Weiterbildung für die aktuellen Kenntnisse und die Lebensumstände der Bewerberin geeignet ist. ffe

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben