Wirtschaft : Informationstechnik-Paket: Berlikomm startet neues Angebot für Firmenkunden

vis

Die Berlikomm erschließt ein neues Geschäftsfeld: Künftig wird der Berliner Stadtnetzbetreiber kleinen und mittleren Unternehmen in der Stadt Lösungen für die komplette Informationstechnik in einem Paket anbieten. Dazu hat Berlikomm eine Kooperationsvereinbarung mit Microsoft getroffen. Berlikomm kann auf diese Weise Unternehmen neben Datenleitungen auch Standardbürosoftware vermieten. Bei Bedarf können Kunden gezielt Anwendungen von einem zentralen Rechner der Berlikomm herunterladen.

Der Vorteil für den Kunden sei, dass er seine Rechner nicht mehr selbst konfigurieren und keine teuren Lizenzen für Software mehr kaufen müsse. Dies alles finde zentral bei Berlikomm im Rechenzentrum statt, sagte Geschäftsführer Sebastian Krems. Für die Nutzung der Software berechnet Berlikomm eine pauschale Monatsgebühr, die je nach Art der genutzten Programme sowie der Zahl der Arbeitsplätze variiert. Außerdem stehe den Kunden das flächendeckende Glasfasernetz des Stadtnetzbetreibers zur Verfügung. Die eigene Infrastruktur biete dem Kunden ein hohes Maß an Sicherheit, da die Daten nicht über das Internet geschickt werden müssen, sagte Krems.

Mit diesem neuen Servicepaket stattet Berlikomm in diesem Jahr auch das Pressezentrum der Berlinale aus. Der Stadtnetzbetreiber plant, weitere Geschäftskunden noch im Laufe des ersten Halbjahres mit den gebündelten Produkten beliefern zu können. Angeschlossen werden die Kunden entweder direkt über Glasfaserleitungen oder über die DSL-Technik.

Etwa 2500 Geschäftskunden nutzten bereits das bestehende Telekommunikationsangebot der Berlikomm, sagte Krems. Anfang Februar habe man außerdem 27 000 Privatkunden unter Vertrag gehabt, wovon allerdings erst 15 000 tatsächlich an das Berlikomm-Netz angeschlossen sind. Hierbei ist die Berlikomm auf die Kooperation der Telekom angewiesen. Durch Verzögerungen bei der Umschaltung von Kundenanschlüssen habe Berlikomm Kunden verloren. "Es ist traurig sagen zu müssen, dass es eine große Zahl war", sagte Krems. Zur Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr sagte der Geschäftsführer, Berlikomm habe die wesentlichen Ziele für das Jahr 2000 erreicht. Dies betreffe allerdings nicht die Anschlusszahlen im Bereich Privatkunden, wodurch auch der hier geplante Umsatz nicht erreicht werden konnte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar