Inkasso-Unternehmen : Aufschwung fördert die Zahlungsmoral

Rechnungen werden nach Angaben der Inkasso-Branche im Aufschwung wieder zuverlässiger bezahlt. Der positive Trend verstetige sich, sagte der Präsident des Bundesverbands Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU), Wolfgang Spitz, in Berlin.

Berlin - Dies zeige sich bei Privatleuten und auch bei Unternehmen, wie ein aktuelles Stimmungsbild bestätigt habe. Im Herbst hatten 80 Prozent der mehr als 560 Mitgliedsunternehmen, die den Einzug von Forderungen übernehmen, von einer besseren oder gleich guten Zahlungsmoral im Vergleich zum Frühjahr berichtet. Wichtige Gründe seien die anziehende Konjunktur und die Entspannung am Arbeitsmarkt.

   Bei der öffentlichen Hand lasse die Zahlungsmoral dagegen nach wie vor zu wünschen übrig. Dabei gebe es erhebliches Einnahmepotenzial, sagte der Verbandspräsident. Bundesweit hätten Kommunen rund 13 Milliarden Euro an offenen Forderungen, die nicht eingezogen würden. Städte könnten daher über Inkasso-Dienstleister nachdenken.

Laut Herbstumfrage des BDIU dürfte die Zahl der Firmeninsolvenzen im Jahr 2010 auf 34.000 Unternehmen (2009: 32.687) gestiegen sein. Die Verbraucherinsolvenzen kletterten auf einen neuen Rekord mit rund 110.000 Verfahren (2009: 101.102). Mehr als drei Millionen Haushalte gelten als überschuldet. Tsp/dpa

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben