Wirtschaft : Inlandsnachfrage bei Autos läßt nach

FRANKFURT (MAIN) (ADN).Die deutsche Automobilindustrie hat im Februar des laufenden Jahres mehr produziert als im Vorjahresmonat, sieht sich allerdings einer nachlassenden Nachfrage aus dem Inland gegenüber.Wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Donnerstag in Frankfurt (Main) in einer Presserklärung mitteilte, lag die Produktion mit 476 700 Fahrzeugen um sieben Prozent über dem Niveau des Vorjahres.

Dabei legte die Fertigung von Personenwagen um acht Prozent auf 445 100 Stück zu, während die Herstellung von Nutzfahrzeugen um ein Prozent auf 30 600 Einheiten sank.Dagegen lagen die Neuzulassungen von Personenwagen in der Berichtszeit mit 270 000 Wagen voraussichtlich um vier Prozent unter dem Vorjahreswert.Dies sei der erste Rückgang im Monatsvergleich seit Mitte des vergangenen Jahres, konstatierte der Verband.Bei Nutzfahrzeugen wurde indes ein Zulassungsplus um zwölf Prozent auf 21 200 Stück erzielt.

Auch die Bestellungen signalisierten eine abgeschwächte Nachfrage auf dem Inlandsmarkt.Die Auftragseingänge für Persoenenwagen aus dem Inland seien um acht Prozent gringer als im Februar des vergangenen Jahres gewesen, heißt es in der Mitteilung weiter.Aus dem Ausland stiegen die Orders allerdings um 14 Prozent.Bei Nutzfahrzeugen bis sechs Tonnen stagnierten die Bestellungen aus dem Inland, während sie aus dem Ausland um 15 Prozent sanken.Bei schwereren Wagen verringerten sich die Auftragseingänge dagegen aus dem Inland und dem Ausland um 20 Prozent beziehungsweise 15 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben